Sie sind hier: Preisträger > Preisträger 2011
DeutschEnglishFrancais
21.10.2014 : 0:44 : +0200

Biram Dah Abeid

Biram Dah Abeid | Mauretanien

Begründung des Vergabebeirates

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 29. Juni 2011 beschlossen, Herrn Biram Dah Abeid aus Mauretanien den Menschenrechtspreis der Stadt Weimar 2011 zu verleihen.

Herr Biram Dah Abeid ist Vorsitzender der Menschenrechtsorganisation IRA (Initiative zur Wiederbelebung der Abschaffung der Sklaverei) und setzt sich sehr engagiert für ein Ende der Sklaverei in Mauretanien ein. Noch heute gibt es ca. 500000 Sklaven allein in Mauretanien, von denen die meisten Frauen und Kinder sind. Biram Dah Abeid berät nicht nur als Jurist und Menschenrechtler Sklaven, die sich von ihrem Herren trennen wollen, er prangert auch immer wieder öffentlich die Sklaverei an. Er drängt Behörden, bestehende Gesetzte anzuwenden und die Rechte der Sklaven durchzusetzen. Besonders in den letzten Monaten konnte er durch sein persönliches Engagement und mit seiner Organisation In Sachen Sklavenbefreiung einiges in Bewegung setzen:

  • So wurden Ermittlungen gegen mehrere Sklavenhalter eingeleitet, woraufhin mehrere tausend Sklaven freigelassen wurden.
  • Junge HAratin( ehemalige afrikanische Sklaven) engagieren sich öffentlich für ein Ende der Sklaverei
  • Es gibt erstmals öffentliche Debatten zu Sklaverei und Diskriminierung von Schwarzafrikanern.

Alle bisherigen Versuche, Herrn Dah Abeid mundtot zu machen, scheiterten bisher. Auch seine Verhaftung Ende letzten Jahres, aus der er nur durch massiven internationalen Druck entlassen wurde, und die anhaltenden Bedrohungen konnten sein Engagement nicht stoppen. Da Verstrickungen in Sklaverei- Fälle bis in die höchsten gesellschaftlichen Kreise Mauretaniens sowie auch der Behörden reichen, gilt Herr Biram Dah Abeid als extrem gefährdet.

Biram Dah Abeid wurde von der Gesellschaft für bedrohte Völker Sektion Sarajevo vorgeschlagen.

Lebenslauf

Biram Dah Abeid wurde 1965 in Rosso, Mauretanien geboren. Er ist verheiratet und Vater von fünf Kindern. Seit nunmehr 24 Jahren hat Herr Biram Dah Abeid Erfahrung als Jurist und Menschenrechtler

Posten und Tätigkeiten:

Aktuell:

  • Präsident des Vorstandes der Nichtregierungsorganisation Mauritanien IPT (Initiative pour tous, Initiative für Alle)
  • Präsident der IRA-Mauretanie (Initiative de résurgence du mouvement abolitioniste, Initiative zur Wiederbelebung der Abschaffungsbewegung)

Von September 2007 bis März 2010: Berater des Präsidenten der Nationalen Menschenrechtskommission (beauftragt mit der Förderung und dem Schutz von Menschenrechten)

2006-2007: Mitglied des Exekutivbüros der Organisation Arabe des Droits de l’homme (Arabische Menschenrechte)

2002-2006: Beauftragter des Präsidentenen von „SOS Esclaves“ (SOS Sklaven)

1986-2001: Gerichtsschreiber an mauretanischen Gerichten

Diplome:

2003: Doktorgrad mit einer Arbeit über die ökonomische Rolle der Sklaverei für die vorkoloniale mauretanische Gesellschaft)

2001: Vertiefungsdiplom in Geschichte

2000: Magister in Geschichte

1985: Abitur

Besuchte Schulen/Universitäten:

2001-2007: Universität Dakar

1996-2000: Universität Nouakchott

1979-1985: Schule und Gymnasium in Rosso

1973-1979: Grundschule von Jidrel Mohguen